Daun - Schweich

Klarer Erfolg im Kellerduell...

Mit einem solch klaren Ausgang zugunsten der Gastgeber hatten sicher vor dem Spiel keiner gerechnet, zumal sich die Gäste zuletzt stark präsentierten und Daun eher Anlass zur Sorge haben musste, das wichtige Spiel im Kampf um den Klassenerhalt zu verlieren. Doch nach dem desolaten Auftritt des Dauner Teams setzten Mannschaft und Trainer jetzt mit dem klaren Sieg über Daun das richtige Signal. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen, in Schweich sieht das Team von Trainer Andreas Rosch schweren Zeiten entgegen.
 
In Daun fanden letzte Woche einige Gespräche statt, in denen die schwankenden Leistungen der letzten Wochen thematisiert wurden. Den Beteiligten wurde dabei deutlich, dass die schwankenden Leistungen der Trainingsbeteiligung geschuldet sind. Das die Trainingsbeteiligung nicht so ist, wie sich das die Verantwortlichen im Dauner Lager vorstellen, ist der beruflichen oder studienbedingten Situation geschuldet.
 
„Wir haben uns dann vorgenommen, in der Restsaison zu zeigen, dass hier jeder für jeden kämpft und das war bereits im Abschlusstraining deutlich zu spüren. So machte auch der eigentlich aus privaten Gründen verhinderte Mani Schnupp möglich, sowohl am Abschlusstraining als auch beim Spiel anwesend zu sein und das eröffnete uns im zentralen Deckungsverband mehr Möglichkeiten. Zusammen mit Julian Keitsch verteidigten die Beiden gegen Schweichs Patrick Karrenbauer am Kreis, der nie auszuschalten ist. Jannis ging mit einer Zehenverletzung ins Spiel, musste Mitte der ersten Hälfte nach einem unabsichtlichen Schlag gegen den Kehlkopf passen. Sein Bruder Luca vertrat ihn anschließend gut auf der Mitte. Ich habe der Mannschaft gesagt, dass wir heute mit voller Kapelle das Tempo bis zum Ende hochhalten müssen, da mir klar war, dass Schweich am Ende konditionelle Probleme bekommen sollte. Nachdem zwei Spieler beim Gast verletzungsbedingt ausfielen, musste der Gast praktisch mit einer Aufstellung durchspielen und jetzt ließ auch die Kraft nach. Wir halten mit dem Sieg Tuchfühlung mit dem Mittelfeld. Es war ein wirklich gutes Wochenende für uns, die Stimmung im Team ist wieder da,“ freut sich der Dauner Coach.
 
 Ausgeglichen verlief die Anfangsphase der Begegnung, nach der sich die Gastgeber vom 5:5 in der 13. Minute erstmals auf drei Tore beim 8:5 in der 16. Minute absetzten. Über 12:6 in der 23. Minute verteidigte das Team von Trainer Markus Willems dann den sechs Tore Vorsprung bis zur Pause zum 15:9.
 
Nach dem Wechsel verlief die Begegnung dann ausgeglichen. Erst nach dem 25:18 in der 49. Minute und der blauen Karte mit Bericht gegen einen Schweicher Spielers wegen Beleidigung wurde es deutlicher. Über 27:18 gelang am Ende der klare und so nicht zu erwartende 34:24 Erfolg der Eifelaner!
 
„Verdienter Sieg der Heimmannschaft. Wir haben nur selten die richtige Einstellung, welche man für ein solches Spiel im unteren Tabellendrittel benötigt, gezeigt. Die Gastgeber wollten diese beiden Punkte mehr als meine Mannschaft und so konnten wir nur in den ersten 10 Spielminuten wirklich mithalten. Viel schwerer als die doch bittere Niederlage wiegt die Tatsache, dass wir mit Thomas Müller und Henri Herz wohl zwei weitere Spieler haben, die in den nächsten Wochen verletzungsbedingt ausfallen. Aber wir werden auch aus diesem Spiel lernen und dann schauen wir mit welchem Kader wir in den nächsten Wochen antreten können“, lautet die besorgte Analyse von Schweichs Trainer Andreas Rosch.

Quelle: mosel-handball.de

Aufstellung / Torschützen

TuS 05 Daun

Aufstellung:

2 Eich, Daniel (3)

3 Tran, Thinh-Hoang

4 Schnupp, Manfred (2)

5 Keitsch, Julian (1)

6 Willems, Luca (5)

8 Otto, Matthis (2)

11 Willems, Jannis (1)

12 Lindner, Carsten

14 Bruemmer, Patrick (11)

21 Rode, Maurice

22 Praeder, Sebastian (4)

31 Mayer, Lukas (2)

33 Wheaton, Melvin (5)

52 Illigen, Lukas

Trainer:

A Willems, Markus

B Otto, Ralf

HSC Schweich

Aufstellung:

1 Reich, Fabian

5 Hoehn, Harald (3)

6 Müller, Thomas

8 Quary, Tobias (4)

9 Rosch, Johannes (4)

10 Wagner, Tim (2)

13 Herz, Henri

14 Lieser, Kevin

15 Peters, Carsten (2)

16 Schmidt, Dirk

33 Rohr, Daniel (2)

91 Karrenbauer, Patrick (7)

Trainer:

A Rosch, Andreas

B Gerhartz, Daniel

C Kratz, Max

Schiedsrichter

Steven Bulmann - Fabius Günter

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.