Daun - Schweich

Vorbericht

Ausgangslage: Für beide Mannschaften geht es am Samstag um viel: aus aktuellem Anlass und auf Grund wohl bestehender Missverständnisse zu Abs. 2 der Auf- und Abstiegsregelungen wurde zwischenzeitlich vom Verband klargestellt, dass die tatsächliche Zahl von Absteigern aus einer Oberliga bzw. der nicht erreichte Aufstieg die maximale Zahl von 3 Absteigern aus der Rheinlandliga auch bei Berücksichtigung einer Rückführung nicht erhöht. Dies kann zur Folge haben, dass sich die Zahl der teilnehmenden Mannschaften zur Nachfolgesaison zusätzlich erhöht und u.U. auch 14 u. mehr Mannschaften die Spielklasse Rheinlandliga bilden. Doch derzeit sieht die Tabellensituation für die regionalen Vertreter nicht gerade rosig aus. Mit der HSG Eifel, dem TuS Daun und der DJK/MJC Trier belegen gleich drei Vertreter aus der Region die möglichen Abstiegsplätze, Schweich belegt derzeit den Nichtabstiegsplatz (Platz 10), hat aber gerade zwei Punkte mehr, als der heutige Gastgeber, TuS Daun auf Platz 11.
 
„Während die Gastgeber vor heimischem Publikum eigentlich siegen müssen, würden uns die beiden Punkte, gerade im Hinblick auf die kommenden, schweren Aufgaben sicherlich auch sehr guttun“, meint Schweichs Trainer Andreas Rosch.
 
„Nach den beiden Klatschen gegen Mertesdorf/Ruwertal und Urmitz ist es eigentlich egal, gegen wen wir am Wochenende spielen. Wir müssen uns jetzt Rüsseln und uns auf uns konzentrieren. Hier wird es im Laufe der Woche einige Gespräche geben müssen, so können wir das nicht weiterlaufen lassen. Es ist klar, dass wir am Samstag ein anderes Gesicht zeigen müssen und auch werden“, gibt sich Dauns Trainer Markus Willems kämpferisch.

Personal: Carsten Lindner wird auf Dauner Seite wieder ins Tor zurückkehren, dazu hofft Willems auf einen Neuzugang im Tor, sollte sich die Pass Angelegenheit bis zum Spiel geklärt haben. Fehlen wird Mani Schnupp.
„Leider werden wir in diesem wichtigen Spiel nicht komplett antreten können. Timo Nerling fehlt auf jeden Fall. Max Kratz hat sich beim Spiel gegen Mertesdorf am Sprunggelenk verletzt und fällt bis auf weiteres aus. Einige weitere Spieler plagen sich mit Verletzungen nach dem Mertesdorf-Spiel herum und hier entscheiden wir kurzfristig, wer am Samstag spielen kann. Da die zweite Mannschaft aber erst am Sonntag spielt, werden wir uns von dort ergänzen“, erklärt Rosch. 
 
Prognose: „Die Vorgabe ist klar: wir müssen weniger Fehler machen, uns keine unvorbereiteten Würfe nehmen und ein besseres Rückzugsverhalten an den Tag legen. Wir haben zuletzt einfach zu viele Tempogegenstoßtore kassiert. Es ist ein vier Punkte-Spiel, das ist uns allen klar! Die Schweicher Ergebnisse der letzten Wochen zeigen, dass die Mannschaft gut drauf ist. Trotz des riesigen Aderlasses, den die Mannschaft um Trainer Andreas Rosch in den letzten Jahren zu verkraften hatte, kann die Mannschaft immer noch Rheinlandliganiveau halten und eine konkurrenzfähige Mannschaft aufbieten. Das ist sicherlich auch dem erfahrenen Trainer geschuldet. Auf jeden Fall muss bei uns der Spaß am Handball zurückkehren“, fordert Willems.
 
„Das Daun stärker ist als der aktuelle Tabellenplatz, ist jedem klar, aber in dieser Saison scheint es noch nicht so richtig zu laufen bei den Gastgebern. Vor der Saison haben wir auf dem Turnier in Weibern gegen die Mannschaft aus Daun gespielt und damals mussten wir uns deutlich geschlagen geben. Leider plagen sich im Moment zahlreiche Spieler mit Verletzungen herum, so dass wir bereits das Dienstag-Training absagen mussten und uns dann versuchen mit einer Trainingseinheit auf das harzfreie Spiel am Samstag vorzubereiten. Der größere Druck liegt sicherlich bei den Gastgebern, allerdings wollen wir auch unbedingt punkten am Samstag um in den nächsten Wochen etwas entspannter in die schweren Spiele zu gehen. Beide Mannschaften kennen sich sehr gut und so erwarte ich ein enges Spiel, mit dem hoffentlich besseren Ende für meine Mannschaft“, sagt der Schweicher Coach.

Quelle: mosel-handball.de

    Tage
    Std
    Min
    Sek

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.