Bad Ems/Bannberscheid - Daun

Hier war mehr möglich...

Die Vorzeichen standen für die Eifelaner nicht günstig: mit Jannis Willems fehlte den Eifelanern ihr Spielmacher krankheitsbedingt, dazu musste auch Igor Rahn passen und Mathis Otto ging angeschlagen in die Begegnung, konnte von Trainer Markus Willems nur sporadisch eingesetzt werden. Dennoch lieferte der TuS ein Spiel auf Augenhöhe.
 
Die Gastgeber schienen beeindruckt von der Spielstärke der Eifelaner, die beim 10:11 in der 24. Minute die Führung übernahmen und so den Gastgeber zur Auszeit zwangen. Die Auszeit zeigte Wirkung, die HSG legte auf 12:11 vor, doch Daun glich vor der Pause noch durch Daniel Eich zum 12:12 aus.
 
Nach dem Wechsel schien die Vorentscheidung gefallen, als den Gastgebern die 18:14 Führung in der 40. Minute gelang, die Daun bis zum 24:20 in der 54. Minute nicht mehr aufholen konnte. Der verworfene Siebenmeter und der die folgende Zeitstrafe gegen Pat Brümmer sorgten dann endgültig für die Entscheidung. Zwar nahm Dauns Trainer Markus Willems nochmals die Auszeit, die zeigte Wirkung und Daun kam auf 25:23 knapp zwei Minuten vor Spielende heran. Doch mit dem Treffer zum 26:23 nach der Auszeit sorgte die HSG dann für die Entscheidung.  
 
„Die Ausfälle haben wir gut kompensiert. Zunächst spielte Luca auf der Spielmacherposition und als die Gastgeber offensiver deckten, habe ich Pat Brümmer auf diese Position und Luca an den Kreis gestellt. Wir sind im Angriff immer wieder am starken HSG Keeper Kapthor gescheitert, aber auch die Gastgeber ließen viele Chancen ungenutzt. Kurzfristig war die Begegnung nach Siershahn verlegt worden, eine Halle, in der es sehr warm war. Das spielte uns mit dem kleinen Kader sicher nicht in die Karten, die Jungs waren einfach platt. Dennoch hat meine Mannschaft nicht aufgebeben und bis zum Schluss gekämpft. Mit personellen Alternativen und mehr Cleverness war heute mehr drin. Melvin Wheaton traf zwar 6 Mal, brauchte aber dafür mit 18 Versuchen eindeutig zu viele Versuche. Allerdings hat er Verantwortung übernommen“, fand TuS Coach Markus Willems.

Quelle: mosel-handball.de

Aufstellung / Torschützen

HSG Bad Ems / Bannberscheid

Aufstellung:

2 Baldus, Maximilian (7)

4 Wolf, Maximilian (2)

6 Berges, Johannes (1)

8 Hering, Fabian (2)

10 Oster, Benjamin

16 Schaust, Thorsten

19 Berges, Andreas

21 Orth, Kai-Martin (3)

25 Boinski, Sven (4)

27 Schmitz, Michael (5)

73 Heß, Florian (3)

85 Klapthor, Alexander

Trainer:

A Schmitt, Tim

B Neeb, Hanjo

TuS 05 Daun

Aufstellung:

2 Eich, Daniel (3)

3 Tran, Thinh-Hoang (4)

6 Willems, Luca (1)

8 Otto, Matthis (1)

12 Lindner, Carsten

14 Bruemmer, Patrick (4)

16 Rode, Maurice

21 Hochgräfe, Matthias

22 Praeder, Sebastian (3)

31 Mayer, Lukas (1)

33 Wheaton, Melvin (6)

52 Illigen, Lukas

Trainer:

A Willems, Markus

B Otto, Ralf

Schiedsrichter

Gerd Ring - Dirk Schulze

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.