Bassenheim II - Daun

Knapp geschlagen...

Im Spitzenspiel der Liga musste sich die Dauner Mannschaft am Ende denkbar knapp geschlagen geben. Bassenheim II bleibt nach dem vierten Spiel weiterhin ohne Niederlage an der Tabellenspitze. Vier Wochen Spielpause, fehlende Trainingseinheiten aus unterschiedlichen Gründen und sechs fehlende Spielerinnen waren die Voraussetzungen, mit denen die Daunerinnen nach Bassenheim fuhren. „Dies spiegelte sich vor allem in der Abwehr wider, die mir heute deutlich zu wenig agierte und zu unsicher auf dem Feld stand. Fehlende Absprachen führten immer wieder dazu, dass wir einen Schritt zu spät „am Mann“ (Zitat TuS Co-Trainerin Claudia Philipp) waren und den Bassenheimerinnen beim Torwurf zusahen“, so Philipp.
 
Im Angriff hingegen gelang es dem Rückraum, trotz sehr kurz gehaltener Außenspielerinnen, immer wieder Ideen zu entwickeln und erfolgreich zum Abschluss zu kommen. „So schafften wir es zum Ende der ersten Halbzeit, trotz einiger verworfener Bälle, einen 5 - Tore - Vorsprung der Gegner auf einen vom 13:8 on der 23. Minute auf den 13:12 Halbzeitstand zu verkürzen,“ lobte die TuS Trainerin.
 
„In der zweiten Halbzeit gingen wir dann mit viel Motivation und in Überzahl aufs Feld, doch es schien nichts mehr funktionieren zu wollen. Zu viele Unsicherheiten im Abwehrverband, eine zweite Welle, die nicht laufen wollte, sowie einige nicht genutzte Chancen machten es den Bassenheimerinnen leicht, erneut mit fünf Toren Vorsprung davon zu ziehen“, klagte Philipp.
 
Ihre Mannschaft musste die Gastgeberinnen auf 21:16 in der 45. Minute ziehen lassen, startete dann nach dem 24:19 in der 50. Minute erneut die Aufholjagd, die aber letztlich nicht belohnt wurde.
 
„ Erst in den letzten 10 Minuten fanden wir zurück ins Spiel und vor allem Lisa Jehnen brachte in dieser Phase des Spiels mit ihren vier Treffern die Mannschaft wieder in die Nähe eines Punktgewinns. In der letzten Spielminute hatten wir den Ball und damit die Chance auszugleichen. Leider fehlte uns in diesem Moment die nötige Ruhe und Cleverness, um uns einen kämpferisch durchaus verdienten Punkt mit nach Hause zu nehmen. Trotz des Punktverlusts und einiger Kritikpunkte, bin ich mit dem Spiel zufrieden. Dass die sich Mädels heute trotz der Bedingungen immer wieder ran gekämpft haben und am Ende das Spiel mit ein bisschen Glück und etwas mehr Zeit sogar noch hätten wenden können zeigt, dass die Einstellung gestimmt hat“, fand Philipp.

Quelle: mosel-handball.de

TV Bassenheim II

Aufstellung:

1 Korb, Kristina

6 Weißbrich, Kerstin (5)

7 Pieper, Stefanie

9 Degen, Carolin (1)

12 Flöck, Sabrina

13 Hof, Donna

14 Ring, Christina

15 Brüggemann, Lisanne

17 Hagedorn, Salomé (6)

20 Bell, Rebecca (2)

24 Seger, Stephanie (10)

26 Mähler, Lara

32 Golla, Nathalie

77 Kuhn, Sabrina (4)

Trainer:

A Lepiors, Oliver

B Schubert, Saskia

C Pieper, Alexander

TuS 05 Daun

Aufstellung:

1 Treis, Isabell

2 Lüsse, Stephanie (4)

3 Minninger, Laura (2)

4 Blank, Tonia

5 Kutscheid, Jessica (5)

6 Krämer, Lisa (2)

9 Jehnen, Lisa (4)

10 Basten, Lara (1)

13 Römer, Annalena

24 Clever, Jana Michelle (9)

33 Sonnen, Sarah

Trainer:

A Philipp, Claudia

B Dausend, Svenja

Schiedsrichter

Maximilian Globisch

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.