1M Daun - Bad Ems/Bannberscheid (09.11.19)

Rheinlandliga 2019/20

mosel-handball.de Samstag, 9. November 2019 von mosel-handball.de

1. Mannschaft

TuS 05 Daun - HSG Bad Ems / Bannberscheid

„Es bleibt das Gefühl ungerecht behandelt worden zu sein“, gab Dauns Trainer Markus Willems nach dem Remis gegen die Gäste aus Bad Ems/Bannberscheid zu. Nicht nur er, sondern auch Gästetrainer Hanjo Neeb kritisierte die schwache Schiedsrichterleistung des Gespanns Steven Bulmann und Fabius Günter, die dem eigentlich sehr fairen Spiel vor 250 Zuschauern ihren Stempel aufdrückten. „Hanjo sah nach dem Spiel ebenfalls desaströse Entscheidungen gegen sein Team und das kann ich bestätigen. Wir überlegen, ob wir Einspruch gegen die Wertung einlegen, haben dies auf dem Spielbericht vermerkt“, erklärte Willems.

In den Anfangsminuten bekamen die Eifelaner im Deckungsverband keinen Zugriff auf die Gegenspieler, dies war dem schlechten Stellungsspiel der TuS Akteure geschuldet, die sich taktisch unklug verhielten, zu früh mit zwei Abwehrspielern den Rückraumspieler angriffen und dann das Tor über den Kreis fingen.
 
„Mit einer 4:2 Ziehharmonika-Abwehr versuchten die Gäste unseren Rückraum in den Griff zu bekommen, doch wir nutzten dies geschickt, kamen immer wieder über die einlaufenden Spieler zu unseren Torerfolgen. Auf beiden Seiten ein offenes Scheunentor, sicherlich keine Glanzleistung der Abwehrreihen“, gestand Willems, dessen Mannschaft von Beginn an dem Vorsprung der Gäste hinterherlief.
 
So führten die HSG Spieler mit 11:14, als sich beim Gegenstoß der Gäste die Laufwege des HSG Angreifers mit Kai Lißmann kreuzten und erstmals in dieser Situation erhitzten sich die Gemüter: „Kai hat mir bestätigt, dass es keine Berührung gegeben hatte. Sicherlich hätte er hier weiter vom Gegenspieler wegbleiben können, doch aus meiner Sicht war die rote Karte gegen Kai in dieser Situation provoziert“, ärgerte sich Willems, der sich dann über die nach seiner Ansicht vielen Schrittfehler der Gäste, die ungeahndet blieben, so aufregte, dass er die gelbe Karte kassierte.
 
„Hierfür muss ich mich bei der Mannschaft entschuldigen, die zu diesem Zeitpunkt in Ballbesitz war“, sagte der TuS Coach.
 
Die rote Karte gegen Lißmann spielte den Gästen in die Karten, die bis 12:16 ihre Führung verteidigten. Auf Dauner Seite übernahm Matthis Otto den Part von Lißmann und machte seine Sache gut. Trainer Markus Willems nahm beim 11:15 in der 22. Minute die Auszeit, nach der sich die Eifelaner wieder bis auf 16:16 in der 28. Minute dank einer jetzt besser stehenden offensiven Abwehr herankämpften, die Siebenmeterchance zur Führung aber nicht nutzten und so den Gästen die Pausenführung überlassen mussten.
 
Auch nach dem Wechsel ging das „Kopf an Kopf“ Rennen bei wechselnden Führungen weiter. Beim 24:24 in der 46. Minute sah dann Dauns Trainer Markus Willems die rote Karte. „Eigentlich eine harmlose Situation. Nach sich Jannis verletzt hatte, dauerte es lange bis die Unparteiischen das Spiel endlich unterbrachen. Ich habe gesehen, dass die Schiedsrichter mich rein gewunken haben und bin dann zum verletzten Spieler, kassierte dann die aus meiner Sicht völlig unberechtigte Zeitstrafe, die ich kritisierte und dafür dann die rote Karte sah. Ebenfalls auch unserer Sicht unberechtigt war dann die gegebene vier-Minuten Strafe gegen uns, die gegen Offizielle nicht möglich ist. Hier haben wir dann vorsorglich Einspruch eingelegt“, erklärte der Dauner Coach.
 
Die Gäste schienen jetzt den Vorteil nutzen zu können, zogen erstmals beim 26:29 in der 55. Minute davon. Es folgte eine hektische Schlussphase, in der aus Sicht der Dauner Verantwortlichen die Mannschaft eine weitere unberechtigte Zeitstrafe gegen Julian Keitsch (56.02) einstecken musste. Zwar gelang den Gästen danach die 28:31 Führung, doch angetrieben durch Bassi Präder, Pat Brümmer und Jannis Willems reichte es am Ende zum verdienten Punktgewinn.  
 
„Am Ende war es eine Energieleistung des Teams in einem Spiel, was viel Kraft gekostet hatte. Riesenkompliment an das Team, dass alle Rückschläge immer wieder wegsteckten", lobte Willems.

  • 0
    TuS 05 Daun
  • 0
    HSG Bad Ems / Bannberscheid

Mannschaften:

Daun:

Rode und Neis - Tran (4), J. Präder, Otto (4), Willems (7/4), Brümmer (5/3), S. Präder (9), Lißmann (2), Keitsch, Illigen, Rahn (1)

Schiedsrichter:

Steven Bulmann - Fabius Günter

Termine

Dezember 2019
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Januar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       
Februar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829 
       

11:00 mE-Jugend

TuS 05 Daun II - TV Bitburg

12:15 mE-Jugend

TuS 05 Daun - TV Bitburg II

13:30 mD-Jugend

TuS 05 Daun - JSG Trier/Igel

15:00 mC-Jugend

TV Morbach - TuS 05 Daun

15:30 mB-Jugend

HSC Schweich - TuS 05 Daun

11:00 mE-Jugend

DJK St. Matthias - TuS 05 Daun

11:30 mD-Jugend

TV Bitburg - TuS 05 Daun

14:30 mE-Jugend

TV Bitburg II - TuS 05 Daun II

15:00 mC-Jugend

TuS 05 Daun - SF Neustadt

16:30 mB-Jugend

TuS 05 Daun - TV Bitburg

17:00 1. Mannschaft

DJK/MJC Trier - TuS 05 Daun

Mehr erfahren

19:00 Frauen

DJK/MJC Trier - TuS 05 Daun

Mehr erfahren

11:00 wE-Jugend

TuS 05 Daun - TV Hermeskeil

12:30 mC-Jugend

TuS 05 Daun - JSG Wittlich/Schweich III

13:00 mE-Jugend

TuS 05 Daun - JSG Eifel

14:15 mE-Jugend

TuS 05 Daun II - DJK St. Matthias Trier

14:30 mC-Jugend

HSG Mertesdorf-Ruwertal - TuS 05 Daun

15:30 wD-Jugend

TuS 05 Daun - HSC Schweich II

17:00 mD-Jugend

TuS 05 Daun - SV Gerolstein

19:30 1. Mannschaft

Fortuna Saarburg - TuS 05 Daun

Mehr erfahren

13:00 2. Mannschaft

HSG Hunsrück IV - TuS 05 Daun II

14:00 wE-Jugend

HSC Schweich - TuS 05 Daun

17:00 Frauen

HSG Wittlich II - TuS 05 Daun

Mehr erfahren

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.